© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Bodulo: Hummer ohne Kummer

Hummer ist eine Delikatesse! Wer hat sich das köstliche Meeresgetier nicht schon mal im Urlaub gegönnt? Zuhause gerät das delikate Krustentier aber leider zu oft in Vergessenheit. Tamara Jurasic, Inhaberin des bekannten Wiener Fischrestaurants Bodulo verrät, worauf bei der Zubereitung zu achten ist und teilt mit uns ihr dalmatinisches Rezept. 

Hummer mit Linguine in Tomatensud 

Für 2 Personen benötigen Sie:

1 Hummer (800 – 1000g)
3 Liter Wasser
2 EL Salz (für Kochwasser und Sauce)
etwas Pfeffer
0,5 kg Linguine
ca. 150-200 ml Tomaten Sauce (nach Geschmack)
je 1-2 Stück Zwiebel oder Schalotten, Lauch, Karotten, Petersilie
1/8 l Olivenöl
1/8 l Weißwein 

(c) Bodulo

Wichtig ist vorab einen frischen, also noch lebenden Hummer zu kaufen. Das erkennt man einerseits am gekrümmten Schwanz, anderseits daran, dass er sich lebhaft bewegt. 

Den Hummer am Rücken festhalten und im kalten Wasser gründlich bürsten. Achten Sie darauf, dass die Gummiringe, mit denen die Scheren zusammengehalten werden, am Hummer bleiben. 

Nun das Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Damit der Hummer möglichst schnell und schonend getötet wird, wird er mit dem Kopf zuerst in das kochende Wasser gedrückt. Nach ca. 3 Minuten, wenn sich der Panzer des Hummers außen rot verfärbt, herausnehmen und abtropfen lassen. Nun können die Gummiringe entfernt werden.
Den Körper auf den Rücken drehen und längs halbieren. Die grüne Hummerleber und bei weiblichen Tieren auch den Corail, den festen, rotorangen Rogen, entfernen. 

Einen Teil des Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf erhitzen und die Hummer-Hälften darin anrösten bis sie anfangen am Topfboden zu kleben. Karotten, Lauch, Zwiebeln und Schalotten fein hacken und zugeben. Unter ständigem Rühren 2 Minuten andünsten (ohne bräunen). 

Anschließend mit Wein ablöschen und eine Minute sprudelnd aufkochen. Tomatensauce, Petersilie und den Rest des Olivenöls hinzugeben und mit einer großen Brise Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Die Temperatur reduzieren und ca. 15 Minuten weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Linguine nach Verpackungsanleitung kochen. 

Zum Abschluss den Hummer aus dem Sud nehmen und die gekochte Linguine kurz in der Sauce schwenken. Und schon kann angerichtet werden! 


Das Restaurant Bodulo 

Der Name Bodulo steht bereits seit den 80ern für authentische, dalmatinische Küche. Betreiberin Tamara Jurasic, selber gebürtige Kroatin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die „Sonne des Südens“ in den 17. Wiener Bezirk zu bringen. Zumindest kulinarisch schafft das BODULO das mit seiner traditionellen, dalmatinischen Zubereitung von Fisch- und Meerestieren definitiv. Charakteristisch für die dalmatinische Küche sind leichte, sparsam gewürzte Speisen. Denn nur so können die qualitativ hochwertigen Produkte ihren vollen Geschmack entfalten.

Bodulo
Hernalser Hauptstraße 204,
1170 Wien

Telefon: 01 4864311
Email: [email protected]

Öffnungszeiten: Di- Sa 11:30- 15 Uhr, 17:30 – 23 Uhr

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Der Beitrag Bodulo: Hummer ohne Kummer erschien zuerst auf Gastro News .wien.

Related posts

Mario Pulker: Essen und Trinken als Erlebnis

Junn: Cocktails & Tapas im Asia Style

Abgesagt: INTERGASTRA 2022

Leave a Comment