© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastronomie

Braustüberl Tegernsee will Google verklagen

David gegen GoliathDas Braustüberl Tegernsee muss sich nicht über mangelnde Kundschaft beklagen – im Gegenteil.Google-Suche auf Tablet

Doch der Internetriese Google verhagelt dem Inhaber des Gasthauses, Peter Hubert, dennoch die Stimmung. Wer das Restaurant in die Google-Suche eingibt, erhält nicht nur Informationen zur Speisekarte, sondern auch zu den Stoß- und Wartezeiten.

Letztere betragen laut Google zwischen 15 und 30 Minuten, aber auch schon mal 90 Minuten. Peter Hubert sagt, das mit den Wartezeiten stimme nicht. Google verschafft mit der Angabe auch keine Klarheit darüber, ob man auf die Kellnerin, das Bier, das Essen oder die Rechnung so lange warten müsse. Also will der Besitzer kurzerhand Google verklagen. Das gestaltet sich allerdings schwierig als gedacht.

Er wollte gar nicht groß in die Presse und teilte seine Klage zuerst nur der Lokalzeitung mit. Das entwickelte sich jedoch zum Selbstläufer und das Telefon stand nicht mehr still. Gute Werbung sei es für sein Geschäft, gibt Peter Hubert zu. Er habe es zuerst im Stillen versucht, doch Google antwortete auf seine Beschwerden nur mit vorformulierten Mails. Die Wartezeiten wurden demnach von einem Algorithmus, der natürlich niemals im Restaurant anwesend war und daher auch keine verlässlichen Angaben zu den Wartezeiten machen kann, errechnet.

Daraufhin versuchte es Hubert mit einer Klage, doch die Klageschrift kam aus den Zweigstellen Hamburg und München immer wieder zurück. Mountain View in Kalifornien wäre die richtige Adresse für seine Klage. Doch so viel Zeit und Geld will Peter Hubert nicht investieren und versucht nun mit seinem Anwalt Thomas Glückstein am Landgericht München seine Klage wirksam durchzusetzen. Längere Wartezeiten muss er nun selbst in Kauf nehmen – in seinem Kampf gegen Google.

Nachrichten

Related posts

Neuer General Manager für zwei Münchner Sheratons

Benjamin Dietsche steigt bei Relais & Châteaux auf

Neues Portal für Homeoffice im Hotel

Leave a Comment