© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Couscous mit Trockenfrüchte und Minze-Gurkensalat

Es duftet nach Kreuzkümmel, Zimt, Koriander und frischer Pfefferminze. Der Orient weckt all unsere kulinarischen Sinne, macht Lust auf Essen. Das Nationalgericht Nordafrikas ist Couscous. Und Couscous wird nicht gekocht. Er wird gedämpft. So wie in meinem Rezept mit Trockenfrüchte und Gemüse.

Die Grundzutat dieser Speise, den Weizengrieß, bekommt man meistens jedoch hier in unseren Regionen nur noch als Instantgrieß. Diesen Grieß läßt man quellen und nicht unter Dampf garen. Das ist zwar wesentlich einfacher in der handhabe, verfälscht aber auch den typischen Geschmack ein wenig.

Trockenfrüchte Couscous mit Minze-Gurkensalat und Grillhendl

Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Couscous
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200g Karotten
  • 200g Zucchini
  • 100g Stangensellerie
  • 200g Rosinen oder Sultaninen
  • 200g getrocknete Marillen
  • 100g getrocknete Tomaten
  • Zitronenöl
  • natives Olivenöl
  • Raz el Hanout
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • Meersalz aus der Mühle

Für den Gurkensalat:

  • 1 Salatgurke
  • 200g Sauerrahm
  • 1 Zitrone
  • Meersalz aus der Mühle
  • Zucker
  • frische Minze

Für das Grillhuhn:

  • 1 Grillhuhn, cirka 1500g
  • 1 Zitrone
  • Harissa Paste oder Pulver
  • Meersalz aus der Mühle
  • natives Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen

1.Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Das Grillhuhn waschen, mit Küchenkrepp abtupfen. Danach gut mit Olivenöl, Zitronensaft und Meersalz einreiben. Knoblauchzehen schälen, ganz fein hacken und das Hedy von innen und aussen damit einreiben. Zum Schluß das Hendl mit der Harissa Paste würzen und in einem feuerfesten Geschirr für circa 1 1/2 Sunden grillen.


 

2.Karotten, Stangensellerie und Zucchini waschen und Sellerie und Karotten schälen. Das ganze Gemüse in Würfel schneiden. Die getrockneten Marillen und Tomaten vierteln. Die Blätter vom Petersilie abzupfen und grob hacken, bereit stellen. In einem Topf Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen, mit Meersalz und Raz el Hanout kräftig würzen. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Trockenfrüchte hinzugeben. Nun den Topf mit einem Sieb für den Grieß verschließen, den Grieß hineingeben und mit geschlossenem Deckel garen. Zwischendurch den Grieß immer wieder umrühren. Ist der Grieß im Dampf weich gegart Grieß und Gemüse mit einander vermengen, nochmals abschmecken und mit Zitronenöl aromatisieren. kurz vor dem Anrichten die grob gehackte Blattpetersilie unterheben.


 

3. Für den Gurkensalat die Salatgurke waschen, schälen und halbieren. Die Hälften in Scheiben schneiden, salzen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann die Gurkenscheiben ausdrücken. Sauerrahm mit dem Saft einer Zitrone, Salz und etwas Zucker abschmecken. Die Blätter der Pfefferminze in feine Streifen schneiden und unter das Sauerrahm Dressing heben. Die ausgedrückten Gurkenscheiben mit dem Dressing marinieren und nochmals ziehen lassen.

Couscous wird klassisch in der Tajine serviert und ohne Besteck gegessen

Michael Stricker bloggt unter regional-ist-gut.com.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Der Beitrag Couscous mit Trockenfrüchte und Minze-Gurkensalat erschien zuerst auf Gastro News .wien.

Related posts

Gastro-Geflüster: Freiraum, Brauhof Wien, Mein Lokal, Dein Lokal, Herzig-Heirat

Ein Lichtblick: Senkung der Mehrwertsteuer

Ausstellung „Bairisch Bier fürs Revier“

Leave a Comment