© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Neueröffnung: GEPP – Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie

Drei Brüder, drei Handwerke, ein Dach: Florian, Fabian und Franz-Ferdinand Gepp sind Friseur, Konditor und Wirtschaftsingenieur. Gemeinsam erschaffen sie in der Babenberger Straße 7 einen Wohlfühlort, der neu ist in Wien. 

„Viel Respekt, Wertschätzung und Verständnis für den anderen“ – so beschreiben die Gebrüder Gepp aus dem Weinviertel ihr Geheimnis für ein harmonisches Miteinander. Die Idee für ein Geschäft, das ihre drei Kompetenzen vereint, ist auf ihren Reisen um die Welt entstanden. Am Mittagstisch wurden die Synergien schon seit langem diskutiert. „Es lag relativ schnell auf der Hand, den Businessplan dahingehend genauer zu betrachten“, sagt Florian. Anfang September 2019 war es dann soweit: Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie eröffnet als Gustav Emil Paula Paula seine Pforten auf 300min der Wiener Innenstadt.

Die Patisserie

Handwerk spielt bei den Gebrüder Gepp eine tragende Rolle © Atelier Karasinski

Wer den Laden betritt, findet zunächst die Patisserie mit angrenzender Schaubackstube vor. Hier bäckt Fabian Gepp, der zuvor bei Hofzuckerbäcker Demel gearbeitet hat, Apfelstrudel, Kuchen und Torten. Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln und der Umwelt sind Grundsätze für die Gepp-Brüder. „Für uns als Jungunternehmen ist es wichtig, Müll bestmöglich zu vermeiden, vegane Produkte im Sortiment anzubieten, die Saisonalität der Natur zu respektieren und bewusst mit Lebensmitteln umzugehen. Für uns ist bio logisch, denn ohne die Schönheit, Vielfalt und Intaktheit des Planeten Erde geht es nicht“, so Fabian Gepp, Geschäftsführer der Konditorei.

 

 

Hohe Fensterfronten bieten reichlich Tageslicht © Atelier Karasinski

Das Café

Im Café kann man gemütlich seine Zeitung aufschlagen und der Wiener Kaffeehauskultur frönen. Dafür stehen rote Sitzbänke, klassische Thonet-Stühle aus hellem Holz sowie zartrosa Marmortische bereit. Highspeed-Internet steht den Gästen übrigens auch zur Verfügung. Somit lässt es sich im Café auch hervorragend arbeiten. Tradition und Geschichte sind der Familie überaus wichtig. Auch der Name hat seine eigene Geschichte, wie Franz-Ferdinand Gepp, der Geschäftsführer des Cafés erzählt: „Seit Kindheitstagen buchstabieren wir unseren Familiennamen Gepp immer und immer wieder. So einfach und für uns doch so bedeutend entstand unser Name.“

Im Salon entstehen neue Looks mit viel Fingerspitzengefühl © Atelier Karasinski

 

 

Der Salon

Das gesamte Design-Konzept stammt von Laura Karasinski, die dafür sogar luxuriöse Friseur-Möbel anfertigen ließ. Im angrenzenden Friseurstudio hat Florian Gepp das Sagen. Hier wird ab sofort geschnitten, gestylt und beraten – für den neuen Look, das nächste Business-Meeting oder auch für besondere Anlässe. Warum nicht also den nächsten Polterabend im Gepp bei einem Glas Sekt beginnen? Neben Braut- oder Bräutigamstyling kann auch gleich die Hochzeitstorte verkostet werden. Über ihren Standort im ersten Bezirk sind die Brüder froh: „Durch die hochwertige Ausstattung unseres Lokals und das Top-Service, das wir dem Kunden in allen Belangen zukommen lassen, ist der Standort genau das, was der erste Bezirk braucht.“

Lesen Sie hier über weitere Neueröffnungen:

Wohnküche in der Brigittenau

Öfferl eröffnet Back-Tempel

Krazy Kitchen auf der Landstraße

 

Gustav Emil Paula Paula

Babenberger Straße 7, 1010 Wien

Mo-Sa 07.00 bis 19.00

+43 1 997 1042
[email protected]

www.gepp.wien 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Der Beitrag Neueröffnung: GEPP – Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie erschien zuerst auf Gastro News .wien.

Related posts

Frische to fly!

Innovationen nonstop

2019 im „Das Schick“: 3 Hauben und Freude über soziales Engagement

Leave a Comment