© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Mittendrin statt nur dabei: Weinlese am Weingut Dopler

Der Herbst ist des Winzers wichtigste Jahreszeit. Es gilt den richtigen Zeitpunkt für die Lese zu finden. In mühsamer Handarbeit wird das Traubengut geerntet. Wir haben uns den langen Weg des Weines vom Rebstock zur Flasche am Weingut Dopler im niederösterreichischen Tattendorf angesehen. 

Weinlese, Entrappung, Presse, Ausbau, Lagerung, Flasche. Das sind die Stationen, die auch Günther Doplers Weintrauben durchlaufen, um schließlich in den Gläsern seiner Kunden zu landen. Der passionierte Winzer nimmt uns bei seiner heurigen Weinernte mit auf Entdeckungsreise und erklärt, wie genau seine Weine eigentlich entstehen.

Günther Dopler bei der Weinlese (C) Weingut Dopler

Das Terroir

Grundlage eines jeden Weines ist sein Terroir, also das Zusammenspiel von Boden und Klima. Das Weinland Thermenregion, in dem das Weingut Dopler beheimatet ist, bietet mit seiner Bodenbeschaffenheit und knapp 2000 Sonnenstunden pro Jahr als eine der trockensten Regionen Österreichs besonders vorteilhafte Bedingungen für Burgundersorten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass St. Laurent und Pinot Noir das Gesamtbild der Region prägen. Günther Dopler hat sich mit seinen aromatischen Pinots einen Ruf als Burgunderspezialist der Region erarbeitet.

Die Lese

Nach monatelanger sorgfältiger Pflege ist es Mitte September so weit. Das reife Traubenmaterial kann  geerntet werden. Für die aufwändige händische Selektion vertraut das Weingut seit Jahrzehnten auf Erntehelfer. Unter den 12 Lesern, die in diesem Jahr im Einsatz sind, finden sich gar Kinder von Erntehelfern, welche bereits seit 20 Jahren im Weingarten der Doplers aushelfen. Die familiäre Arbeitsatmosphäre und die gute Verköstigung am Gut machen sich scheinbar bezahlt.

Insgesamt 12 Leser helfen bei der Weinernte (C) Weingut Dopler

Rund 3 bis 4 Wochen lang werden die Trauben per Hand von den Reben geschnitten und in Plastikbehältern gesammelt. Diese landen dann auf einem Anhänger, der sie zur Pressung befördert.

Mit dem Anhänger werden die Trauben ins Presshaus gebracht (C) Weingut Dopler

Das Presshaus

Seit dem Jahr 2006 verfügt das Weingut Dopler über ein modern eingerichtetes Presshaus, in welchem die Trauben behutsam gepresst, bei optimaler Temperatur vergärt und schonend zu sortentypischen und ausdrucksstarken Weinen ausgebaut werden. Bevor es an die Pressung geht, müssen die Trauben jedoch erst gerebelt werden. Darunter versteht man das Ablösen der Beeren vom Rappen, beziehungsweise Traubengerüst der Weintrauben. Durch das Rebeln soll verhindert werden, dass die in Traubenstiel und Rappen enthaltenen unangenehmen Gerbstoffe in den Wein gelangen.

Im Presshaus werden die Trauben gerebelt und gepresst (C) Weingut Dopler

Zur Rotweinherstellung landet die Maische – die dickflüssige Masse aus Fruchtfleisch, Traubenkernen, Schale und Saft – in einem Gärtank, wo für ein bis zwei Wochen die alkoholische Gärung stattfindet. Bei der Milchsäuregärung wird die sauer schmeckende Apfelsäure mithilfe von Bakterien in mild schmeckende Milchsäure umgewandelt. Daher schmecken Rotweine milder als Weißweine. Ist die Rotweingärung abgeschlossen, wird die Masse abgepresst.

Beim Weißwein wird ein anderes Verfahren angewandt. Nach dem Rebeln wird die Maische direkt gepresst, bevor sie im Gärtank landet. Es wird demnach nur der reine Saft vergoren. Ist der Weißwein fertig vergoren, wird er sofort vom Lager (abgestorbene Hefezellen, die sich am Boden des Gebindes sammeln) abgezogen und getrennt. Das Lager kommt als Dünger in den Weingarten zurück, während der Wein in Fässer gepumpt und ausgebaut wird.

Bei der Qualitätssicherung bedarf es ständiger Kontrolle (C) Weingut Dopler

Der Ausbau
Unter dem Weinausbau versteht man die Lagerung in Stahltanks oder Eichenfässern, die dem Wein seine typischen Aromen verleiht. Je nach Sorte unterscheiden sich die Lagerzeiträume. Junger Weißwein kann beispielsweise bereits im Oktober in Flaschen abgefüllt werden, während rote Reserveweine vor der Abfüllung mehrere Jahre in Barriquefässern reifen können.

In Eichenfässer reifen die Rotweine zur Perfektion (C) Weingut Dopler

Die Abfüllung
Hat der jeweilige Wein die perfekte Reifedauer erreicht, wird er mithilfe der neuen Füllanlage schonend in Flaschen abgefüllt und ist bereit für den Verkauf. Günther Dopler sagt für dieses Jahr eine etwas geringere Ernte voraus, freut sich jedoch über eine außerordentlich hohe Qualität der Trauben.

 

Weingut Dopler
Pottendorfer Straße 8, 2523 Tattendorf
Öffnungszeiten Weingut: Mo-Fr 08:00-18:00, Sa 09:00-17:00
Tel: 02253/81266
Homepage
Facebook

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Der Beitrag Mittendrin statt nur dabei: Weinlese am Weingut Dopler erschien zuerst auf Gastro News .wien.

Related posts

Endlich das Öffnungssignal!

Premiere für Alps Coffee

Marinierte Eierschwammerl: Wellness für den Gaumen

Leave a Comment