© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Daily Deal Österreich insolvent – Unternehmen wird weiter geführt

Am 1. Oktober hat das Handelsgericht Wien über das Vermögen der Daily Deal GmbH ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet, teilten die Kreditschützer von KSV, AKV und Creditreform mit. Die Verbindlichkeiten betragen rund 1,2 Millionen Euro. Das Unternehmen soll weiter geführt werden. 

DailyDeal ist eine Online-Plattform, auf der Unternehmen, vorwiegend Freizeitbetriebe wie Restaurants, Zumba-Studios, Friseursalons oder Tanzschulen Gutscheine für vergünstigte Leistungen anbieten. Die Plattform fungiert dabei als Vermittler zwischen Kunden und Unternehmen, wobei die jeweiligen Deals mit dem Unternehmen direkt abgeschlossen werden.

Die österreichische DailyDeal GmbH gehört zu 100 Prozent der deutschen DailyDeal GmbH mit Sitz in Berlin. DailyDeal, 2009 gegründet, expandierte 2010 nach Österreich. Seit 2015 gehört DailyDeal zur MenschDanke-Gruppe. Von der Insolvenz ist die österreichische Tochtergesellschaft betroffen. Die Tagsatzung wurde mit 11. Dezember 2019 anberaumt.

Statement der Insolvenzverwaltung vom 2. Oktober 

Dr. Ulla Reisch als Insolvenzverwalter gibt bekannt, dass das Unternehmen der DailyDeal GmbH, Wien, derzeit im Rahmen des Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung fortgeführt wird. Es bleibt nunmehr abzuwarten, ob die Kooperationspartner die auf einen Insolvenzbetrieb notwendigerweise angepassten geänderten Bedingungen akzeptieren. Die Kooperationspartner erhalten die entsprechenden Informationen im Laufe des heutigen Nachmittags per E-Mail von der DailyDeal GmbH. Derzeit läuft daher die Einholung der entsprechenden Zustimmungen seitens der Kooperationspartner.

Zur Frage, ob die Endkunden die vor Insolvenzeröffnung an die DailyDeal GmbH bezahlten Gutscheine (ausgenommen Gutscheine für Daily Deal Guthaben), bei denen die Einlösefrist noch offen ist, bei Kooperationspartnern weiterhin einlösen können, ist festzuhalten, dass die Kooperationspartner nach Ansicht des Insolvenzverwalters eine Einlöseverpflichtung gegenüber den Endkunden trifft. Dieses Geschäftsfeld der DailyDeal GmbH wird derzeit fortgeführt.

Zu Gutscheinen für Daily Deal Guthaben ist festzuhalten, dass diese nicht mehr eingelöst werden können, sondern diesbezüglich eine Insolvenzforderung besteht. Während der Dauer des Sanierungsverfahrens ist der Verkauf solcher Gutscheine eingestellt.

Für Endkunden bedeutet dies:

– Die vor Insolvenzeröffnung an die DailyDeal GmbH bezahlten Gutscheine (ausgenommen Gutscheine für Daily Deal Guthaben), bei denen die Einlösefrist noch offen ist, können nach Ansicht des Insolvenzverwalters bei Kooperationspartnern weiterhin eingelöst werden.

– Es besteht keine Möglichkeit mehr zum Umtausch von Gutscheinen von Kooperationspartnern in Gutscheine für Daily Deal Guthaben.

– Es besteht keine Möglichkeit mehr zum Erwerb von Gutscheinen für Daily Deal Guthaben.

www.dailydeal.at 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Der Beitrag Daily Deal Österreich insolvent – Unternehmen wird weiter geführt erschien zuerst auf Gastro News .wien.

Related posts

Boeuf Stroganoff, ein russischer Klassiker der internationalen gehobenen Küche

Rezept: Beiried, Kohlrabi, Paprika

Pop-up im Stadtpark: Kleinod launcht Wintergarten

Leave a Comment