© 2016 – 2022 Hotellerie Nachrichten hotellerie.co.at
Gastro

Hier werden Punsch-Träume wahr!

Wenn es draußen kalt, nass und ungemütlich wird, spielt Punsch als saisonales Highlight eine wichtige Rolle im Gastgewerbe. Bei einfacher Handhabung bietet Punsch einen Wohlfühlfaktor, den die Gäste zu schätzen wissen. Passend hierzu hat das Team hinter EILLES TEE aus dem Hause J.J.Darboven gemeinsam mit der Konditormeisterin und Rezeptentwicklerin Maren Thobaben neue Punschrezepte entwickelt.

„Mit der Zutat Tee lassen sich verschiedenste Gerichte, Gebäcke und Getränke verfeinern“ , so Maren Thobaben. Gemeinsam mit den EILLES-Teeexperten hat sie mit Aromen, Tees und Sirupen experimentiert, um Punsch neu zu interpretieren. Für den „Punsch Pflaume Spicy Black Chai“ stand beispielsweise das Zusammenspiel des würzigen EILLES TEE „Spicy Black Chai“ mit den fruchtigen Noten von Pflaume und Orange im Vordergrund. Um Pflaume und Chai geschmacklich miteinander zu vereinen, wurde auf J.ay-J.ay’s Vanillesirup von J.J. Darboven zurückgegriffen. Neben dem Vanille-Aroma bietet das J.ay.-J.ay’s Sortiment Geschmacksnoten wie Zimt, Haselnuss, Karamell oder Amaretto.

Alle Aromen sind ideale Komponenten für winterliche Punsch-Kreationen, als alkoholfreie Variante oder in Kombination mit alkoholischen Getränken wie Rum, Whiskey oder Likör. „Vanille und Pflaume miteinander zu verbinden, scheint im ersten Moment ungewöhnlich. Doch die würzige Note des Chai balanciert die Süße der beiden gekonnt aus“, schildert Karen Lässig, Tea Taster und Marketing Managerin bei J.J. Darboven.

Hier das Rezept von „Punsch Pflaume Spicy Black Chai“ (für 1 Punschbecher (300 ml)

Zutaten:
300 ml Pflaumensaft
3 Pyramidenbeutel EILLES TEE Spicy Black Chai
2 EL J.ay-J.ay’s Vanillesirup
1-2 Pflaumen
1 Orangenscheibe

Zubereitung:
Den Pflaumensaft aufkochen. Anschließend die Pyramidenbeutel EILLES TEE Spicy Black Chai dazugeben und zehn Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel danach entfernen. Den Vanillesirup zugeben und gut umrühren. Die Pflaumen entkernen, in Spalten schneiden und gemeinsam mit einer Orangenscheibe zum Punsch geben. Erneut erhitzen und mit den Früchten in einen Punschbecher geben.

Hinweis: Der Punsch kann portionsweise zubereitet werden, aber auch in größeren Mengen warmgehalten oder gekühlt aufbewahrt und dann portionsweise erhitzt werden. Weitere spannende Rezeptideen finden sich auf www.eilles-tee.com

Der Beitrag Hier werden Punsch-Träume wahr! erschien zuerst auf Gastronomie-Report.

Related posts

Attraktive Kaffee-Konzepte

J.J. Darboven Akademie offiziell eröffnet

Brunch: Modeerscheinung oder kulinarischer Megatrend? 

Leave a Comment