Erhitzte Gemüter bei „Ibiza“-Befragung

Die Schredderaffäre ist am Mittwoch in den „Ibiza“-U-Ausschuss zurückgekehrt und hat dieses Mal ordentlich Staub aufgewirbelt. Denn die Staatsanwaltschaft (StA) Wien dürfte Ermittlungen gegen die Auskunftsperson eingeleitet haben. Selbst das Kanzleramt meldete sich schriftlich zu Wort – wenige Minuten vor der emotional geführten Befragung.